Navigation linguistique

Changer la taille de la police

Secours Alpin Suisse, vers la page d'accueil

Navigation dans le fil d'Ariane

Commandes du carrousel

Carrousel

Left content

Rettung aus der Luft - Bergrettung: Forscher tüfteln an neuem Rettungssystem

Ein Turbinen-Antrieb für Retter am Seil soll es diesen ermöglichen, sich seitlich zu den Verletzten hinzubewegen.

Videobild Miniturbine

SRF1, Espresso, 25.1.22, Tommy Dätwyler

Noch bergen sie Playmobilfiguren von einem Büchergestell, aber schon bald soll ihre Erfindung unter dem Helikopter hängende Bergretter punktgenau zu verunfallten Bergsteigern in schwierigem Gelände manövrieren. Die bis zu 230 Meter unter dem Helikopter hängenden Retter sollen mit Minidüsen beweglicher und effizienter gemacht werden.

Am langen Seil schwebend punktgenau landen
Die sogenannte Longline-Rettung ist eine bewährte und von der Alpinen Rettung oft trainierte Rettungsmethode in schwierigem Gelände. Ganz ungefährlich sind solche Einsätze aber nicht und nicht selten kann der Pilot wegen einem Überhang den Retter gar nicht am richtigen Ort absetzen. Dann müssen sich die Retter von oben über den Überhang abseilen, was auch immer viel wertvolle Zeit kostet.

zum Beitrag...