ARZ Actuel

Ein Blick zurück: Lawinen in der Zentralschweiz

Luzerner Zeitung, 6.2.2019 von Zéline Odermatt

Ein kleines Dörfchen in Schwyz wird von den Schneemassen verschlungen. Die Axenstrasse durch eine Lawine blockiert. Die Bergretter suchen mit Lawinenhunden nach Überlebenden. Diese Geschichten könnten auch aus diesem Winter stammen – es handelt sich dabei aber um Bilder unserer neuen Serie: «Ein Blick zurück».

Von grossen Schneemassen überrascht zu werden, bleibt eine grosse Gefahr für Sportler, Wanderer oder auch die Wohnbevölkerung in Berggebieten. Während die Alpine Rettung sich heute nach einer Lawine auf moderne Instrumente und Techniken bei der Rettungsaktion stützen kann, war sie früher noch viel mehr auf die Spürnasen der Lawinenhunde angewiesen. Seit 1943 werden die Lawinenhundeteams in der Schweiz systematisch ausgebildet. Gemäss der Alpinen Rettung Schweiz gab es vor 30 Jahren noch über 300 Lawinensuchhundeteams – heute sind es knapp die Hälfte.

zum Artikel…

Archives – Miroire de presse